19. Spieltag in der Oberliga
Süd in Augsburg

Spiel 1: 10:00 Uhr AuXburg Basketz vs. RBB München 2

Spiel 2: 12:00 Uhr RBB München 2 vs. Rolling Chocolate Heidelberg (abgesagt)

Spiel 3: 14:00 Uhr AuXburg Basketz vs. Rolling Chocolate Heidelberg (abgesagt)

Es war Großes geplant für den ersten Heimspieltag der Rückrunde 2017. Die AuXburg Basketz waren fleißig und weckten durch viele Promomaßnahmen zunehmend Interesse und es machte alles den Anschein, als könnten sie im zweiten Spiel vor einer vollen Tribüne Ihr Bestes geben. Doch es kam alles anders. Am Spieltag erfuhren die Basketz, dass es ein Missverständnis bei der Hallenbelegung kam, weshalb sie nur das Spiel um 10:00 austragen konnten und die anderen Spiele absagen mussten. Das war für alle ein schwerer Schlag, doch die AuXburg Basketz bemühten sich, die Konzentration auf das eine bevorstehende Spiel zu legen.

Mit ein paar Minuten Verzögerung ging es dann im einzigen Spiel des Tages los. Man merkte den AuXburgern an, dass die Nachricht des Tages Ihnen noch im Kopf sitzt. Die Defense war nicht aufmerksam genug und ließ vor Allem die starke Münchnerin Katharina Lang immer wieder zum Korb kommen. In der Offense wollten dagegen die Bälle nicht reinfallen. So stand es nach den ersten 10 Minuten 8:12 aus Sicht der Basketz. Im zweiten Viertel funktionierte das Spiel der AuXburg Basketz dann etwas besser.  Die Aktionen in der Offense wurden besser zu Ende gespielt und man konnte sich durch Korberfolge belohnen. Doch leider konnte der RBB auch noch nachlegen und erzielte 14 Treffer im zweiten Viertel. So stand es zum Halbzeitpfiff 21:26. In der Pause versuchte der Couch der Basketz seine Mannschaft nochmal einzuschwören und die Ereignisse des Tages zu vergessen. Nach dem Wiederanpfiff ging es aber dann genauso weiter wie die erste Halbzeit endete. Die AuXburg Basketz waren in der Offense nicht konsequent genug und schafften es nicht die Münchner vom Korb wegzuhalten. So entschied der RBB 2 im dritten Viertel bereits schon fast das Spiel für sich. Im Letzten Viertel hatten sich die AuXburger schon mit der Niederlage abgefunden und die Münchner spielten souverän die Zeit herunter und gewannen das Spiel hoch verdient mit 59:45 (12:8/26:21/42:33). „Das war heute ein unschöner Tag für uns alle. Wir versuchten heute mit einem klaren Kopf zu spielen, doch das sollte uns nicht gelingen. Jetzt haben wir noch zwei Spieltage und 8 Punkte zu erspielen. Hierauf liegt jetzt unsere ganze Konzentration!“, so Thomas Paa, der AuXburger Couch.