1. Spieltag in der Oberliga Süd in Würzburg


Spiel 1: 10:00 Uhr VdR Würzburg vs. BVSV Donauwörth

Spiel 2: 12:00 Uhr BVSV Donauwörth vs. AuXburg Basketz

Spiel 3: 14.00 Uhr VdR Würzburg vs. AuXburg Basketz


Nach einer intensiven Saisonvorbereitung wurde es heute für die AuXburg Basketz ernst. Der erste Spieltag war da und die ersten 4 Punkte warteten darauf geholt zu werden. Doch  dieser Weg versprach nicht leicht zu werden, denn es warteten mit dem Gastgeber VdR Würzburg und dem BVSV Donauwörth zwei schwere Gegner auf die Basketz.

Um 12:00 Uhr startete dann die Saison für AuXburg mit dem Gegner Donauwörth. Nach dem Hochball kam AuXburg gut ins Spiel und schaffte es von Beginn an die Donauwörther aus dem Spiel zu nehmen. Sie nutzen die Donauwörther Nachlässigkeiten und schlossen selbst in der Defence die Räume. So konnte AuXburg das erste Viertel mit 12:5 für sich entscheiden. Doch dann wachte Donauwörth auf und machte mehr Druck nach vorne. Die Defence der AuXburger hatte nun deutlich mehr zu kämpfen, hielten aber die Donauwörther weiter auf Abstand und konnten zur Halbzeit immer noch eine 6-Punkte Führung verbuchen. Doch in der zweiten Hälfte kippte dann das Spiel. Donauwörth fand immer besser ins Spiel und die Basketz patzen in der Verteidigung. Folglich konnte Donauwörth im dritten Viertel 20 Punkte verbuchen und holten so den Rückstand immer mehr auf. In den letzten 10 Minuten versuchte AuXburg nochmal alles, allerdings fanden sie nicht mehr in Spiel zurück und mussten schließlich eine 62:52 (5:12/21:27/41:42) Niederlage einstecken.

Direkt um 14:00 Uhr ging es dann gegen die Gastgeber. Nun hieß es für AuXburg die Niederlage abhaken und konzentriert in das nächste Spiel zu gehen. In den ersten 10 Minuten machte AuXburg da weiter, wo sie gegen Donauwörth aufgehört haben. Durch inkonsequente Aktionen in der Defence und Nachlässigkeiten in der Offence, ging das erste Viertel mit 10:7 an die Gastgeber aus Würzburg. Bis zum Halbzeitpfiff schafften es die Basektz auch nicht mehr das zu ändern. Würzburg konnte durch eine erstklassige Offence punkten und AuXburg hatte vor dem Korb deutliche Probleme. In der Halbzeitpause wurde dann personell gewechselt und umgestellt. Nun versuchten die AuXburger in der Defence mit einer Ganzfeldpresse Würzburg aus dem Spiel zu nehmen und das sollte wunderbar klappen. Nun klappte es bei AuXburg auch vorne wieder deutlich besser und Würzburg hatte nun deutliche Probleme in die AuXburger Zone zu kommen. Schließlich hieß es nach 30 Minuten 49:40 aus AuXburger Sicht und das Spiel war gedreht. Im letzten Viertel merkte man beiden Mannschaften an, dass langsam die Kraft fehlt. Das Spiel wurde langsamer, aber dank eines ausgeglichenen letzten Viertels, konnten die AuXburg Basketz das Spiel mit 53:45 (7:10/14:22/49:40) für sich entscheiden und fahren mit 2 Punkten im Gebäck wieder nach Hause.

Wir hatten heute zwei schwere Gegner und haben es geschafft das zweite Spiel für uns zu entscheiden und im Ersten zwei Viertel  zu dominieren. 2 Punkte war unser Minimalziel und das haben wir mit einer guten Teamleistung erreicht!“ So Thomas Paa, der AuXburger Coach.

Nun kann sich AuXburg auf den Heimspieltag am 30.10.2016 mit den Gegnern aus Salzburg und Tübingen freuen.