AuXburg Basketz vs Sabres Ulm 2
TSV Ellwangen vs AuXburg Basketz
13.12.2015

Vergangenen Sonntag stand in Augsburg der zweite Heimspieltag der Saison für die Basketz auf dem Programm. Zu Gast waren die zweite Mannschaft der Sabres aus Ulm sowie der TSV Ellwangen.

Los ging’s mit der Partie Basketz gegen Sabres, bei denen Ex-Augsburger Thorsten Schmid als Coach an der Seitenlinie stand. Die Gastgeber fanden gut in die Partie und lösten die Presse der Ulmer in den ersten Minuten konsequent auf. Insbesondere Markus Heimhofer legte einige Slalomläufe durch die Ulmer Defense hin und hielt die Augsburger im Rennen. Gegen einen Spieler war an diesem Sonntag aus Basketz-Sicht allerdings kein Kraut gewachsen. Patrick Dorner nahm das Zepter in die Hand und scorte zwischenzeitlich fast nach Belieben. Zumeist mit astreiner  Wurftechnik aus der Mitteldistanz aber auch mit schönen Drives und Unterhand-Korblegern in der Zone. Am Ende hatte Dorner mit 37 Zählern ebenso viele Punkte wie das komplette Basketz-Team. Bei denen scorte kein Spieler mehr als 8 Punkte und so war gegen starke Ulmer nichts zu holen

Am Nachmittag stand dann das Kräftemessen gegen die Ellwanger auf dem Programm, die man bereits beim Regionspokal schlagen konnte. Und so eindeutig das erste Match des Tages verloren ging, so klar gestalteten die Gastgeber das zweite Spiel zu ihren Gunsten. Gegen ersatzgeschwächte Ellwanger zeigten die Basketz eine starke Mannschaftsleistung, bei der Sascha Ladzik mit 20 Punkten herausstach. Bereits zur Halbzeit führte man mit 34:14. Zwar schrumpfte der Vorsprung in der zweiten Halbzeit noch ein wenig, wirklich gefährlich kamen die Ellwanger allerdings nicht mehr heran.

Zum Abschluss der Hinrunde bietet sich trotz des Erfolgs kein allzu rosiges Bild. Mit 4:12 Punkten belegen die Basketz den vorletzten Platz in der Tabelle der Oberliga Süd. Jetzt heißt es Kraft tanken über die Weihnachtsfeiertage und dann mit Vollgas in die Rückrunde um einen drohenden Abstieg im neuen Jahr zu verhindern.